Pressemitteilung


Von Amnesty International bis zum Seniorenklönschnack
Aurich, 01. November 2015

Auricher Familienzentrum bringt sein aktuelles Programm in gedruckter Form heraus. Derzeit gibt es dort bis zu 15 Angebote täglich und allein 50 offene Gruppen, die sich regelmäßig treffen.

Aurich. „Wir sind überrascht und überwältigt von der großen Nachfrage, der Begeisterung, dem ehrenamtlichen Engagement, den Ideen und der Offenheit der Auricherinnen und Auricher“, meint Sandra Grau. Die Leiterin des im Mai dieses Jahres offiziell eröffneten Auricher Familienzentrum möchte den Schwung dieser anfänglichen Euphorie nutzen, um ihre Einrichtung einem noch breiteren Publikum bekanntzumachen. Deswegen gibt es jetzt ein Programmheft (siehe Beilage in diesem Sonntagsblatt), in dem sämtliche aktuellen Angebote und die wichtigsten Informationen zu den Räumlichkeiten in gedruckter Form zusammengefasst sind. „Längst nicht alle tummeln sich ständig im Internet“, weiß Sandra Grau. „Auch an diese Menschen müssen und wollen wir denken.“ Derzeit bietet das Auricher Familienzentrum bis zu 15 verschiedene Angebote täglich. Dabei sind allein 50 offene Gruppen regelmäßig auf dem Gelände des ehemaligen Freibades an der Jahnstraße aktiv.

Die Bandbreite reicht von Amnesty International über die Beratung von Kriminalitätsopfern und einem Neubürgerstammtisch bis hin zum Seniorenklönschnack und einem Spieleabend. Im Programm sind diese und die weiteren Angebote alphabetisch aufgelistet, „weil wir den Anspruch haben, interessierte Bürgerinnen und Bürger wirklich jeden Alters gleichermaßen anzusprechen“, so Sandra Grau, die in dem Zusammenhang auch noch einmal auf den Runden Tisch hinweist. Hier treffen sich einmal im Monat Anbieter und ehrenamtliche Mitarbeiter zum gegenseitigen Kennenlernen, Abklären organisatorischer Dinge und Austausch von Ideen zwecks Planung neuer Angebote. Ein konkretes Resultat, das mit auf die Initiative dieses Runden Tisches zurück geht und auf sehr positive Resonanz stößt, ist beispielsweise das „Repair Cafe“. Dort
können defekte Gegenstände aus Textil, Holz, Metall oder Technik hingebracht und mit Unterstützung von Experten repariert werden.

Trotz der hohen Frequentierung sind neue Gruppen im Familienzentrum stets willkommen. Denn nach wie vor existieren genügend freie Zeitfenster, in denen manche Räume noch nicht belegt sind. Zur Verfügung stehen Gruppenund Seminarräume verschiedener Größen, angefangen von knapp 12 Quadratmetern bis hin zu etwa 50 Quadratmetern. Außerdem bietet das Familienzentrum eine Gruppenküche, ein „Wohnzimmer“ mit gemütlicher Sitzgruppe, ein Atelier mit Materiallager, ein Bewegungsraum sowie einenRaum mit Spielangeboten für offene Kinderbetreuung. Herzstück und gleichzeitig kommunikativer Dreh- und Angelpunkt ist das öffentliche Bistro „elk un een“, das je nach Bedarf für Gesprächsrunden, Selbsthilfegruppen, kleine Feiern und so weiter genutzt werden kann. Einige Ausstattungsgegenstände wie Mikrofon, Rednerpult, Beamer, Flipchart, Overhead-Projektor und vieles andere mehr werden auf Anfrage zur Verfügung gestellt. Vorrang bei der Raumvergabe genießen gemeinwohlorientierte und ehrenamtlich getragene Angebote, deren Teilnahme nach Möglichkeit wenig bis gar nichts kostet. Ideale Kandidaten wären demnach zum Beispiel Selbsthilfegruppen. Private gewerbliche Anbieter sind aber ebenso willkommen.

„Das sollte dann aber etwas sein, das für ein möglichst breites Publikum in und um Aurich interessant oder von besonderer Bedeutung ist“, rät Sandra Grau. Wer der Einrichtung spontan einen Besuch abstatten möchte, findet das jeweilige Tagesprogramm des Familienzentrums auf einem Bildschirm feim Eingangsbereich gleich vor dem Bistro. Die genaue Adresse lautet: Familienzentrum Aurich, Jahnstraße 2, 26603 Aurich. Weitere Informationen stehen nachzulesen im Netz unter www.familienzentrumaurich.de oder sind direkt zu erfragen über Sandra Grau (0 49 41 / 96 76 80, E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). Der Runde Tisch trifft sich jeden letzten Mittwoch im Monat von 16.30 Uhr bis 18 Uhr, wobei eine Anmeldung per Telefon oder Mail erwünscht ist. wj

zum Artikel >> (Sonntagsblatt)

Kontaktperson:
Familienzentrum Aurich
Sandra Grau
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 04941-6 97 68 60



 


Adresse/Kontakt:

Familienzentrum Aurich
Jahnstraße 2
26603 Aurich
Tel.: 04941-69 76 860
info@familienzentrum-aurich.de
 
 
 


facebook gr
    Träger - Stadt Aurich - Die Stadt im Herzen Ostfrieslands

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok